Von Jaime

Der Tiger drückt in der Traumwelt die eigene Persönlichkeit aus. Menschen, die von Tigern träumen, träumen tatsächlich von sich selbst, aber mit dem tiefsten Teil ihres eigenen Selbst, der sich hinter der Fassade verbirgt, die notwendig ist, um in der Gesellschaft zusammenzuleben und nicht das gesamte Beziehungssystem zu zerstören, das eine Person aufbaut.

Wenn ein Mensch träumt, dass er ein Tiger ist, sieht er das reinste seines eigenen Wesens, daher sind die Ausdrücke dieses Traums die genauesten, die er von allem, was erscheint, interpretieren kann. Es ist eine Demonstration, die optimal genutzt werden muss.

Was ist die Interpretation des Träumens von Tigern?

Es ist nicht so riskant zu sagen, dass Menschen ein Tier in sich tragen. Menschen sind auch Tiere und in Träumen kann sich die Persönlichkeit frei und ohne Bindungen ausdrücken.

Von Welpentigern zu träumen und sich um sie zu kümmern, zeigt an, dass Sie eine zärtliche und beschützende Person sind, dass Sie bereit sind, Opfer für andere zu bringen. Wenn die Person, die träumt, ein Welpe ist, stehen Sie vor einem Hilferuf, da dieser Schutz erforderlich ist. Das Töten kleiner Tiger zu beobachten, zeigt an, dass sich die Person angesichts einer äußeren Bedrohung hilflos fühlt.

Traum von Tigern

Wenn in einem Traum Welpen gezüchtet werden Tiger mit der Absicht, sie zu verkaufen, zeigt die Bedeutung des Träumens von Tigern an, dass sucht einen persönlichen Nutzen, für den Sie bereit sind, sogar die eigene Persönlichkeit zu opfern. Oder du fütterst jemandes Loyalität, um ein Beschützer zu werden.

Menschen, die von einem riesigen und mächtigen Tiger träumen, fühlen sich auf jede Herausforderung vorbereitet, die vor ihnen liegt, während das Tier, wenn es schwach ist oder sich im Traum in einer Dominanzsituation befindet, Angst vor der Welt hat und sich unfähig fühlt. Das Träumen von sterbenden Tigern spiegelt Probleme mit dem Selbstwertgefühl wider.

Träume von Tigern, die dich angreifen

Einen Traum zu haben, in dem wir von Tigern akzeptiert werden, zeigt an, dass Probleme auftreten werden, die eine sofortige Lösung benötigen. Es ist möglich, dass wir uns im wirklichen Leben bedroht fühlen. Dieser Traum kann auch bedeuten, dass wir uns bereits mit diesen Problemen befassen. Deshalb müssen wir einige Details des Traums berücksichtigen: Wenn wir zum Beispiel im Traum vor dem Tiger davongelaufen sind, bedeutet dies, dass wir uns nicht entschlossen haben, uns unseren Problemen zu stellen.

Träume von weißen Tigern

Obwohl Träume von weißen Tigern manchmal beunruhigend sein können, verheißen diese Träume Gutes, da sie bedeuten, dass wir eine reine Seele haben. Der Traum zeigt an, dass wir eine Person sind, die sich von Versuchungen und Sünden abwendet und vermeidet, uns selbst und den Menschen, die wir lieben, Schaden zuzufügen. Wir leben ein Leben voller guter Gewohnheiten und vermeiden es immer, alle um uns herum zu verletzen.

Von einem bengalischen Tiger träumen

Es ist ein Traum, der sehr selten ist und den nicht viele Menschen im Laufe ihres Lebens erleben. Diese Träume zeigen, dass wir eine sehr elegante Person sind und ich wusste, dass es sehr lustig ist und dass wir für andere Menschen sehr attraktiv sind. Schlaf kann mit unserer sexuellen Energie zusammenhängen.

Wenn Sie träumen, dass Sie von einem Tiger angegriffen werden, deutet dies darauf hin, dass die Persönlichkeit des Träumers so aggressiv ist, dass sie droht, alle ihre Streitigkeiten zu brechen und ihr soziales Leben zu zerstören. Wenn Sie andererseits im Traum einen Tiger als Verbündeten haben, ist dies ein Zeichen dafür, dass diese Person mit dem, was sie ist, sehr zufrieden ist und dass es keine größeren Konflikte zwischen dem Leben, das sie führt, und dem Leben, das sie leben möchte, gibt.

Der Traum von einem Tiger in einer Höhle zeigt an, dass diese Person einen Teil ihrer Persönlichkeit versteckt, um anderen nicht zu schaden.

Bibliographie

  • Lapeña, S. C (2008) Traumdeutung: Wie man sie entschlüsselt und ihre Bedeutung versteht – AMAT, Editorial. Abgerufen am 26. Februar 2020.
  • Persisch, L (2013). 5.005 träume: Interpretation und Bedeutung. LIBSA, Herausgeber. Abgerufen am 26. Februar 2020.
  • Freud, Sigmund. (2013). Die Deutung der Träume (Vol. 267). Ediciones Akal. Abgerufen am 26. Februar 2020.

Jaime

Artikel geschrieben von Jaime, Abschluss in Psychologie an der UAB. Artikel veröffentlicht am 20 Februar, 2020 und überprüft von Jaime auf 19 März, 2021.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.