“ Vorherige 2 von 10 Nächste “

404248 11: Musiker Michael Jackson tritt bei der Aufnahme von „American Bandstands 50th … A Celebration“ TV-Special zu Ehren der Musikshow April 20, 2002 in Pasadena, CA. (Foto von Vince Bucci / Getty Images)

Michael Jackson

Der King of Pop wäre in Episode I eine merkwürdige Ergänzung gewesen: Die Phantombedrohung – vor allem, wenn er die Wahl hatte, Jar Jar Binks zu spielen, der oft verspottete Gungan-Charakter. Ahmed Best, der schließlich Jar Jar spielte, erzählte Vice von Jacksons Interesse an der Rolle.

“ Ich, Natalie Portman und Georges Kinder — wir waren in der Wembley Arena bei Michael Jacksons Konzert. Wir wurden hinter die Bühne gebracht und trafen Michael. Es gab Michael und Lisa Marie . George stellte mich als ‚Jar Jar‘ vor und ich war wie, Das ist irgendwie komisch. Michael war wie, ‚Oh. Okay.‘ Ich dachte, was ist los? Nachdem Michael losgefahren war, gehen wir alle wieder hoch zu einer großen Afterparty. Ich trinke mit George und ich sagte: ‚Warum hast du mich als Jar Jar vorgestellt?“ Er sagte: „Nun, Michael wollte die Rolle spielen, aber er wollte es in Prothetik und Make-up wie „Thriller “ machen.“‚

„George wollte es in CGI machen. Meine Vermutung ist, dass Michael Jackson letztendlich größer gewesen wäre als der Film, und ich glaube nicht, dass er das wollte.“

Michael Jackson wäre ein interessanter Aufbruch für Star Wars-Filme gewesen. Die ursprüngliche Trilogie enthielt Schauspieler, die es noch nicht groß geschafft hatten – außer Harrison Ford in American Graffiti, aber selbst das machte ihn nicht zu einem Haushalt.

In den Prequels waren einige bekannte Schauspieler zu sehen, insbesondere Liam Neeson und Ewan McGregor. Natalie Portman und Hayden Christensen waren jedoch beide aufstrebende Schauspieler mit relativ wenigen Filmen in ihrer Karriere – obwohl Portmans Rolle hoch gelobt worden war.

Jackson hätte sicherlich das Rampenlicht der Filme eingenommen. Und während Jar Jar eine denkwürdige Rolle hatte, wäre das eine Abkehr von Lucas ‚Vision.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.